©2014 – 2017 kwasibanane | letztes update: 24. 8. 2017

unser Rolf

Der Zugang zur Kunst ist sehr individuell und so entwickelte sich bei Rolf Hartung aus Plakatkunst und Wandmalerei mit seinem Bezug zu konkreten Themen und Anlässen das Verhältnis zum Bild als mögliches Kommunikationsmittel schon in den 80er Jahren.

Ab 2006 Privatunterricht in Malerei bei Carmen Luna, Freiburg

2010 bis 2012 Vollzeitstudium in der Akademie Faber Castell, Nürnberg in Malerei und Bildhauerei

Danach Privatunterricht in den Altmeisterlichen Malereitechniken bei Gerhard Schick, Nürnberg

Seit 2013 freischaffender Maler und Bildhauer

Ausstellungen

Gemeinschafts- und Einzelausstellungen von Bildern und Objekten in verschiedenen Städten
Mitglied bei Künstler für den Frieden, Regensburg

Migration

  • Migration_1
  • Migration_2
  • Migration_3
  • Migration_4
  • In einer aktuellen Einzelausstellung in dem städtischen Kulturzentrum Villa Leon, Nürnberg, geht es um das Thema Migration und die Würde des Menschen. In einer Serie wird diese Metropolenrealität an einem Portrait bildnerisch umgesetzt.

80 Jahre Bücherverbrennung

  • Mit einem Buchobjekt (Metall) anläßlich der Erinnerung an 80 Jahre Bücherverbrennung und Flucht von verfolgten Deutschen ins Ausland während des Faschismus soll im Gegensatz daran erinnert werden, wie wichtig AUCH FÜR DEUTSCHE eine Migrationsmöglichkeit war.

Weitere Arbeiten von Rolf Hartung